Erfolgreiches Februarwochenende

Bei herrlichem Winterwetter stand dieses Wochenende in Fideris das Heimrennen, der Heuberge Lauf, auf dem Programm. Dank dem Schnee letzter Woche konnte das Rennen für die Elite vom Dorf weg gestartet werden. Drei Athleten aus unseren Reihen standen auch am Start - und zwar einmal mehr sehr erfolgreich. 

Auf der traditionellen Strecke von Fideris Dorf bis in den Heuberg waren unter anderem auch die beiden Spitzensportler Patrick Perreten und Arno Lietha am Start. Perreten erreichte dabei den zweiten Platz bei der Elite hinter Gerhard Schneider aus Mels. Brillieren konnten auch unsere Junioren auf der etwas kürzeren Strecke. So ging der Sieg bei den Juniorinnen an die einheimische Ronya Lietha ( 00:47:58:30) vor Salina Schwörer (00:52:03:69) und bei den Knaben gewann Andri Kaufmann mit zwei Sekunden Vorsprung und einer Schlusszeit von 00:39:13:4. Wir danken den Organisatoren für den gelungenen Anlass - es ist immer wieder schön ein Rennen zu Hause zu laufen. 

 

Jon triumphiert im Berner Oberland

Neben dem Wettkampf im Prättigau stand ein weiterer SAC Swiss Cup auf dem Programm. Am Sonntag wurde der sogenannte 8Race ebenfalls bei gutem Wetter und genügend Schnee durchgeführt. Erstmals stand dort eine neue Strecke auf dem Programm. Für die Junioren, unter ihnen auch unser Athlet Jon Kistler, hiess das 1100 Höhenmeter mit mehreren Auf- und Abstiegen. Am Start standen neben Jon lauter Athleten aus dem Westschweizer Kader. Diese liess er allesamt hinter sich und siegte mit einem Vorsprung von über einer Minute deutlich. Somit sammelte er wichtige Punkte in der Swiss Cup Wertung.